Deutsch | English | Français | Español | Русский

Aktuell  [2010]

 

"Anschauende Vernunft"-Website online.  [29.01.2010]

Ab sofort steht die "Anschauende Vernunft"-Projekt-Website unter der URL http://www.anschauendevernunft.de online. Dort berichte ich über die Fortschritte und Ergebnisse meines aktuellen Forschungsprojekts zu Kants Transzendentalphilosophie. Im Rahmen der Projektarbeiten möchte ich den Nachweis erbringen, dass Kant - entgegen der bisherigen Forschungsmeinung - die reine Vernunft im Felde ihrer wissenschaftlichen theoretischen Selbsterkenntnis, d.h. in der Transzendentalphilosophie, nicht nur als diskursives, sondern auch als intuitives Erkennenisvermögen konzipiert (Intuitivitätsthese).

Neue Version der "Est Deus in nobis"-Website online.  [28.01.2010]

Ab sofort steht die "Est Deus in nobis"-Website in einer neuen, nun barrierefreien Version zur Verfügung.

 

[2009]


Vortrag von Dr. Gerhard Schwarz an der University of Nairobi am 16.04.2009. [10.04.2009]

Gerhard Schwarz: The Identity of God and Pure Practical Reason in the Philosophy of Immanuel Kant. University of Nairobi, Kenya, Department of Philosophy, 16.04.2009, 2.30 - 4.00 PM, Main Campus, Gandhi Wing (GW 3017).

"Est Deus in nobis"-Website in englischer Sprache online. [25.02.2009]

Ab sofort steht die "Est Deus in nobis"-Website auch in englischer Sprache online. Mein herzlicher Dank geht an Andrew Boreham für die Durchführung der Übersetzungsarbeiten. Sie erreichen alle Sprachversionen über das Menue im Seitenkopf.

 

[2008]


"Est Deus in nobis"-Website in französischer Sprache online. [29.08.2008]

Ab sofort steht die "Est Deus in nobis"-Website in französischer Sprache online. Aufgrund des großen Interesse bei Kantforschern und Philosophen im französischen Sprachraum an meiner Studie habe ich die Website ins Französische übersetzen lassen. Ich danke Manuel Roy und Iris Wagner für die Mitarbeit und Unterstützung.
Sie erreichen alle Sprachversionen über das Menue im Seitenkopf.

"Est Deus in nobis"-Website in spanischer Sprache online. [29.08.2008]

Ab sofort steht die "Est Deus in nobis"-Website in spanischer Sprache online. Ich danke dem Übersetzungsbüro Fernando Campos Leza http://www.tradore.com.  
Sie erreichen alle Sprachversionen über das Menue im Seitenkopf.

 

[2007]


Neue "Est Deus in nobis"-Website online [01.12.2007]

Die neue Website-Version bietet schnelleren Seitenaufbau sowie ein übersichtlicheres und leseoptimiertes Layout. Die Textgröße lässt sich nun bei hinreichenden Bildschirmmaßen frei zwischen 100% bis 150% justieren (Ansicht).

Neue Email-Adresse [15.11.2007]

Ab sofort steht eine neue E-mail-Adresse für elektronische Korrespondenz bereit. Die alte Adresse ist nicht mehr gültig.

Giovanni B. Sala SJ: "Est Deus in nobis". Überlegungen zu einer revolutionierenden Interpretation des Gottespostulats in Kants "Kritik der praktischen Vernunft" [03.06.2007]

In einer detaillierten Analyse bezieht der renommierte Kantforscher Stellung zur Identitätsthese, zur Identifizierbarkeitsthese sowie zur Identitätsdeutung als ganzer. Nähere Informationen finden Sie hier: Stellungnahmen.

Reinhard Brandt äußert sich zur Identitätsdeutung [10.02.2007]

In einem "Anhnag" des zunächst als Vortragsskript zugänglichen Beitrags "Der Gott in uns und der Gott für uns bei Kant" analysiert der renommierte Kantforscher die Thesen meines Buchs. Nähere Informationen finden Sie hier: Stellungnahmen.